Lebenslauf

 

  • Geboren 1941 in Korb/Württ.
  • Abitur 1960 am Gymnasium Waiblingen (bei Stuttgart)
  • Kaufmännische Lehre 1960 – 1962; Abschluß: Industriekaufmann
  • Studium der Wirtschaftspädagogik an der Freien Universität zu Berlin und an der Universität Mannheim 1962 – 1967; Abschluß: Diplom-Handelslehrer
  • Referendariat für das höhere Lehramt an berufsbildenden Schulen, Speyer und Ludwigshafen/Rh. 1967 – 1969; Abschluß: Assessor des Lehramts
  • Wiss. Assistent/Akad. (Ober-)Rat am Lehrstuhl Erziehungswissenschaft I der Universität Mannheim 1969 – 1982 bei Prof. Dr. Jürgen Zabeck
  • Promotion (Dr. phil.) an der Universität Mannheim 1975; Thema der Dissertation: Bedingungsfaktoren der Berufsentscheidung (Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1976)
  • Habilitation (Dr. phil. habil.) für das Fach Erziehungswissenschaft an der Universität Mannheim 1985; Thema der Habilitationsschrift: Die empirischen Grundlagen der Unterrichtsforschung (Göttingen: Hogrefe 1987)
  • Professur (C 3) für Berufs- und Wirtschaftspädagogik am Fachbereich Wirtschafts- und  Rechtswissenschaften der Universität Oldenburg 1982 – 1987
  • Professor (C 4)/Ordinarius, Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik, insbes. Wirtschaftspädagogik und Direktor des Betriebswirtschaftlichen Instituts an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Friedrich -Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg 1987 – 1994 (Geschäftsführender Direktor 1992/93)
  • Professur (C4) für Wirtschaftspädagogik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften 1994 bis 2006

 

Ausgewählte Funktionen:

inneruniversitär (Mainz):

  • Mitglied des Prüfungsausschusses Wirtschaftswissenschaft 1994 bis 2004 (Vorsitz SS 1997 bis WS 98/99; stellvertr. Vorsitz SS 2002 bis WS 04/05)
  • Mitglied des Senatsausschusses/der Arbeitsgruppe zur Förderung von Studium und Lehre WS 95/96 bis WS 99/00
  • Mitglied der Kommission für Studium und Lehre WS 96/97 bis SS 2002 (Vorsitz WS 99/00 bis SS 2002)
  • Mitglied des Senatsausschusses für Kapazitätsfragen SS 1999 bis WS 00/01
  • Mitglied des Fachbereichsrats FB03 SS 2001 bis WS 04/05
  • Mitglied der Kommission für Studium und Lehre WS 96/97 bis SS 2002 (Vorsitz WS 99/00 bis SS 2002)
  • Mitglied weiterer Kommissionen (Zentrum für Bildungsforschung, E-Learning, Zentrum für Lehrerbildung)

außeruniversitär:

  • Mitglied der Personal- und Strukturkommission zur Wiederbegründung des Fachbereichs Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin 1990 bis 1992
  • Mitarbeit in der Gründungskommission zur Errichtung einer Fakultät für Erziehungswissenschaften der Technischern Universität Dresden 1992 bis 1993
  • Fachgutachter der DFG für Erziehungswissenschaft 1996 bis 1999; Sondergutachter seit 1987
  • Sprecher des DFG-Schwerpunktprogramms „Lehr-Lern-Prozesse in der kaufmännischen Erstausbildung“ 1994 bis 2000
  • Chair der Working Group “Evaluation and Assessment” in der Europäischen “COST Action A 11: Flexibility, transferability, mobility as targets of vocational education and training" 1997 bis 2002
  • Mitherausgeber der Zeitschrift “Pädagogische Rundschau” 1999 bis 2006
  • Mitglied des Fachausschusses „Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften“ der Akkreditierungsagentur AQAS, Bonn 2004 bis 2009
  • Arbeitsgruppe „Curriculare Standards für die Lehrerausbildung“ in Rheinland-Pfalz 7/2004 bis 7/2005
  • Mitglied der Expertenkommission Lehrerbildung NRW 12/2006 – 03/2007
  • Mitarbeit im Leitungsausschuss Berufsbildungsforschung des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI), Bern, Schweiz 2004 – 2016
  • Begutachtung und Evaluation im Rahmen der Wiener Fachhochschulförderung, Magistrat der Stadt Wien, Dezernat Wirtschaft, Arbeit und Statistik (MA 23) seit 2008
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der BMBF-Förderinitiative "Kompetenzmodellierung und Kompetenzerfassung im Hochschulsektor (KoKoHs)" 2010 – 2015 (Vorsitz)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der BMBF-Förderinitiative "Technologieorientierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung (ASCOT)“ 2010 – 2015
  • Vorstandsmitglied der „Käthe und Ulrich Pleiß-Stiftung“ für die universitäre Wirtschafts- und Berufspädagogik, Universität Koblenz-Landau, Präsidialamt Mainz seit 2013 (Vorsitz)

 

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), darin Mitgliedschaften in den Sektionen „Berufs- und Wirtschaftspädagogik“ und „Empirische Bildungsforschung“
  • American Educational Reserach Association (AERA)
  • European Association for Learning and Instruction (EARLI)
  • Association for Moral Education (AME)
  • Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Berufspädagogische Diagnostik
  • Didaktik der kaufmännischen Berufserziehung
  • Moralentwicklung und Moralerziehung
  • Wissenschaftstheorie der Erziehungswissenschaft